Marktgemeinde Pottendorf
2486 Pottendorf - Alte Spinnerei 1
02623/72278-0 | FaxDW: 24
gemeindeamt@pottendorf.gv.at
 
UnsereGemeinde  |  TerminKalender  |  Einkaufsführer  |  Volkshochschule  |  Gemeindepolitik  |  Downloadcenter
» Bürgerservice @ bis Z
 
Themenpark:
» 
Großgemeinde
» 
Bauen und Wohnen
» 
Kindergärten, Schulen und Bildung
» 
Gesundheit und Soziales
» 
Kunst und Kultur
» 
Sport und Freizeit
» 
Natur und Umwelt
» 
Orientierung und Verkehr
» 
Vereinsleben
» 
Kinder und Jugend
» 
Pfarren
» 
Gemeindezeitung
» 
Ehrungsfotos
» 
Linksammlung
» 
Klima und Energie in der Region
» 
Ferienspiel
Gebäude und Sehenswürdigkeiten
Home | Großgemeinde | Pottendorf | Gebäude und Sehenswürdigkeiten « zurück | drucken

Pfarrkirche Pottendorf - Kirchenplatz
Die Pfarrkirche wurde im barocken Baustil von Lukas von Hildebrandt von 1710 bis 1714 erbaut und dem Heiligen Jakob dem Älteren geweiht.

Die alte Pfarrkirche, innerhalb der Schlossmauer, wurde abgebrochen, das Material zu Aufschüttung unter der jetzigen Pfarrkirche verwendet.
Hochaltar der Pfarrkirche Pottendorf - Kirchenplatz
Das von Herrn Jakob Rauch v. Rauchenberg 1638 gestiftete Marienbild wurde 1769, nach einem schweren Erdbeeben, von der Leonardi-Kapelle in die neue Pfarrkirche übertragen.

Maria-Hilf war und blieb ein beliebter Wallfahrtsort. 

Schlossruine Pottendorf - Badener Straße
Die Wasserburg wurde im 11. Jahrhundert erbaut, ein englischer Landschaftsgarten umgab die barocke Schlossanlage mit der Schlosskapelle.

Von 1802 bis 2006 war die Wasserburg im Besitz der Familie Esterhazy. Über Antrag von Bürgermeister Ing. Thomas Sabbata-Valteiner hat der Gemeinderat der Marktgemeinde Pottendorf in der Sitzung vom 4. September 2006 einstimmig beschlossen den Schlosspark anzukaufen. Derzeit arbeitet der Umwelt-Ausschuss der Marktgemeinde Pottendorf ein Konzept zur Gestaltung und Nutzung dieser grünen Oase in Pottendorf aus.

www.hoege.at

Downloads:
Schlossfuehrung.pdf
Spinnerei - Dr.-Kraitschek-Gasse
Die Gründung der 1. Baumwollspinnerei und Zwirnerei am Kontinent 1801 war eines der wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Marktgemeinde Pottendorf.

Im September 2004 wurde das Spinnereigebäude von der Marktgemeinde Pottendorf angekauft. Die Gemeinde und eine Gruppe Architekten arbeitet derzeit ein Konzept für eine sinnvolle Nutzung und Verwendung von diesem historischen Gebäudes aus.


Downloads:
Spinnereifuehrungen.pdf
Schule Pottendorf - Johannes-Heigl-Gasse 2
Die Volks- und Hauptschule galt im Jahr der Eröffnung (1929) als die modernste Schule Österreichs. Architekt Z. V. Ing. Karl Krist baute das kubistische Gebäude in nur 15 Monaten!
Rother Hof - Hauptstraße 25
Der "Rothe Hof" wurde im 15. Jahrhundert zur Zeit der Herren Zinzendorf errichtet und war Stätte der Pottendorfer Blutgerichtsbarkeit.
Am 25. Oktober 1997 wurde darin das Heimatmuseum eröffnet.


Kriegerdenkmal - Kirchenplatz
1923 errichtet und 1950 durch zwei Tafeln erweitert, wurde 1969 das Kriegerdenkmal auf seinem heutigen Platz links neben der Kirche aufgestellt. 1999 wurde es generalsaniert.
Rotes Kreuz - Wienerstraße - Richtung Weigelsdorf
Dieses Kreuz erinnert an die Blutgerichtsbarkeit, welche die Herrschaft von Pottendorf inne hatte.
Heimkehrerkreuz - Badener Straße
Dieses stand ursprünglich an der Stelle der heutigen Leichenhalle beim Pottendorfer Friedhof.
Alte Linde - Schlosspark
Das Naturdenkmal im Schlosspark gilt als ältester Baum des Ortes.
Schlossteich
Der Schlossteich an der Ortsausfahrt Richtung Weigelsdorf lädt viele Spaziergänger zum Verweilen ein.
Spinnereidenkmal
Im September 1989 wurde das alte Tor der Spinnerei restauriert und das, Branddenkmal von 1893/94 an die neugeschaffene Spinnereistraße versetzt. Auf einer Gedenktafel ist die Geschichte der Spinnerei nachzulesen.
 

» Newsarchiv & Fotos
» Neu auf Pottendorf.at